Den Wandel in der Stadt anstiften

Stiftungen

Oberhausen hat in den letzten Jahrzehnten wie alle Ruhrgebietsstädte einen tiefgreifenden Wandel durchlebt, vom einstigen Montanstandort zum überregional bedeutenden Zentrum für Dienstleistung und Freizeit. Dies stellt besonders beim Erhalt sozialer und kultureller Institutionen große Anforderungen an die Kommunen. In diesen Bereichen kann die Stadt Oberhausen auf langjährige erfolgreiche Unterstützung durch privates Stiftertum zurückblicken. An diese Tradition möchte die Stadtsparkasse Oberhausen anknüpfen.

Die Stiftungsinitiative der Stadtsparkasse Oberhausen verwaltet zurzeit zwölf Stiftungen.

Dazu gehören die "Sparkassen-Bürgerstiftung" sowie die "Stiftung Oberhausener Bürger". Letztere dient auch als Trägerstiftung für zehn Treuhandstiftungen: "Kultur und Bildung", "Helft helfen", "Förderung des Spitzensports in Oberhausen", "Gemeinsam bewegen", "Imgard und Heinrich Grünewald-Stiftung", "Fred Arthecker-Stiftung", Stiftung "Erich und Inge Beck", "Carlo und Helga Steggers-Stiftung", "Günther und Pauline Stoppel-Stiftung" und die "Manfred und Rieta Frenkel-Stiftung". Jede verfolgt eigene Förderschwerpunkte, allen gemeinsam ist das Ziel, Oberhausen noch attraktiver und lebenswerter zu machen. Hinzu kommen noch der "Hermann und Luise Albertz" Stiftungsfonds und der "Hilfe für Kranke und bedürftige Kinder" Stifungsfonds.