„Stiftung Erich und Inge Beck“ errichtet

2015-12-01 10:34 von Christina Menne

tl_files/stiftung_ob/images/EuIB.JPG

Seit November 2015 gehört eine neue Stiftung zur Stiftungsinitiative der Stadtsparkasse Oberhausen. Kürzlich wurde die "Stiftung Erich und Inge Beck" errichtet - die zweite testamentarische Stiftung der Stadtsparkasse Oberhausen. Es handelt sich um eine treuhänderische Stiftung in der Verwaltung der "Stiftung Oberhausener Bürger".

Die Anfang 2014 verstorbene Ingeborg Beck war Kundin des Private Banking der Stadtsparkasse Oberhausen. Sie hat die Stadtsparkasse als ihre Testamentsvollstreckerin benannt und verfügt, dass nach ihrem Ableben eine Stiftung mit den Namen der Eheleute Beck errichtet werden soll.

Zweck der "Stiftung Erich und Inge Beck" ist die Förderung von bedürftigen jungen und alten Menschen sowie die Förderung des Natur- und des Tierschutzes. Die Stiftung soll vor allem bedürftige Menschen in Kinder- und Altenheimen bzw. Krankenhäusern unterstützen. Weiterhin fördert sie Einrichtungen für verlassene Hunde und Katzen.

Als Stiftungsvermögen übereignete Ingeborg Beck der "Stiftung Oberhausener Bürger" rund 320.000,- €, mit der Auflage, das Geld zur Erfüllung des Stiftungszweckes zu verwenden sowie das Stiftungsvermögen in seinem Wert zu erhalten.

Wolfgang Große Brömer und Oliver Mebus (in ihrer Funktion als Vorstände der Stiftung Oberhausener Bürger) sowie Stefan Wagner (Direktor des Private Banking der Stadtsparkasse Oberhausen, in der Funktion des Testamentsvollstreckers) fanden sich zusammen, um das Stiftungsgeschäft mit Treuhandvertrag zu unterzeichnen.

Zurück